HELIOTROPIC CITY

Sonnenuhr von Olafur Eliasson bei Schloss Dragsholm

Der weltbekannte Künstler Olafur Eliasson, der Wurzeln in Odsherred hat, ist der Schöpfer der riesengroßen Installation Heliotropic City, die in der offenen Landschaft bei Schloss Dragsholm angelegt werden soll. Heliotropic City ist als runde Sonnenuhr mit einem Durchmesser von 140 Metern angelegt. Ein scheibenförmiger futuristischer Ort mit scharfen, pyramidenartigen und schräggestellten Hügeln in seinem inneren „Uhrwerk“. Von der Fläche her wird das Kunstwerk fast groß sein wie Schloss Dragsholm, das das Grundstück für das Kunstwerk der Öffentlichkeit schenkt.

Schlossinhaber und Geschäftsführer Mads Bøttger von Schloss Dragsholm steht an der Spitze einer Arbeitsgruppe, die ihre Verbindungen zu Unternehmen und Stiftungen nutzen will, um das Projekt zu finanzieren. Im Herbst 2015 gab die Gemeinde Odsherred nämlich nach den Haushaltsberatungen des Gemeinderats ihre finanzielle Beteiligung am Bau des Projekt auf. Die Gemeinde unterstützt das Projekt jedoch weiterhin und will auch Betrieb und Instandhaltung des fertigen Werks übernehmen. Mads Bøttger zufolge geht es hier um ein ganz großartiges und für Odsherred wichtiges Projekt, das die Gemeinde weltbekannt machen könnte. Denn Olafur Eliasson ist in der weltweiten Kunstszene bekannt und anerkannt und daher interessant für Tausende von Menschen draußen in der Welt. Eine Eliasson-Skulptur von dieser Größe wäre ein großer Anziehungspunkt und würde somit den Tourismus fördern und Arbeitsplätze in der Region schaffen.

Olafur Eliasson ist einer der wichtigsten Künstler des 21. Jahrhunderts. In Aarhus hat Eliassons „Your Rainbow Panorama“ auf dem ARoS Aarhus Kunstmuseum, das 62 Mio. DKK kostete, die Besucherzahl mehr als verdoppelt. Dieser „Regenbogen“ hat bereits den 60 Meter hohen Rathausturm von Arne Jacobsen und Erik Møller als Wahrzeichen und Touristenmagnet hinter sich gelassen. Sollte es gelingen, aus Stiftungsmitteln 60 Mio. DKK zu sammeln, um das Werk bei Schloss Dragsholm zu errichten, wäre dies ein neuer Publikumsmagnet für Odsherred. 



NEUE PHASE
Heliotropic City ist auf dem Weg in eine neue Phase. Der erfahrene Stiftungsexperte Kjeld Juel Petersen, früher Direktor der Velux Fondene, will durch Fundraising den Betrag von ca. 60 Mio. DKK sammeln.

Kjeld Juel Petersen zufolge geht es hier um ein von Größe und Art für Dänemark ganz einzigartiges Kunstwerk. Es ist das erste große Land-Art-Projekt von Olafur Eliasson in Dänemark. Er kehrt zurück nach Hause nach Odsherred mit der Kunstgattung, für die er draußen in der Welt bekannt geworden ist – nämlich Land-Art-Projekte wie The New York City Waterfalls oder The Weather Project bei Tate in London. Ein Werk von Olafur Eliasson in seiner Heimat Odsherred hätte eine enorme Bedeutung. Dies ließe sich durchaus mit der Situation vergleichen, als der Bildhauer Bertel Thorvaldsen aus Rom, wo er ein Star war, nach Kopenhagen zurückkehrte, und hier geehrt wurde und für seine Kunst ein ganzes Museum errichtet wurde.

Heliotropic City soll für die Tausenden von Besuchern, Touristen und Einheimischen zugänglich sein, die das Werk begehen, sich auf die Bänke setzen und zu Hause davon erzählen werden. Das Werk wird Gedanken über Kunst und Natur, das Weltall, den Lauf der Zeit und Philosophie anregen. Dies ist ein Werk, das von Volumen und Ausdruck her ein großes Potenzial hat, aber zugleich tiefere Botschaften künstlerischer, kultureller und philosophischer Art vermittelt.

Kjeld Juel Petersen wird im Laufe der nächsten Monate einen Prospekt über das Olafur-Eliasson-Werk an zehn bis zwölf große Privatstiftungen senden und deren Vertreter zu einer Präsentation in Kopenhagen einladen. 


ARTIKEL
Mehr über das Projekt erfahren Sie unten. Wir aktualisieren diese Seite laufend mit Neuigkeiten über das Projekt.

--------- 

Kunststiftung spendet eine Mio. DKK für das Olafur-Eliasson-Projekt
/ Odsherred Weekend / 05.02.2016 /

Unterstützung durch Stiftung Das Projekt Heliotropic City des Weltkünstlers Olafur Eliasson erhält neuen Aufwind durch Bewilligung von Mitteln des Statens Kunstfond.

Gewinnquelle Der Ausschuss für Bildkunst der staatlichen Kunststiftung (Statens Kunstfond) hat beschlossen, eine Mio. DKK für das große Land-Art-Projekt Heliotropic City des weltbekannten Künstlers Olafur Eliasson zu bewilligen. Die Gemeinde Odsherred hatte bei der Stiftung die Mittel beantragt, die nur für das Künstlerhonorar für Olafur Eliasson bestimmt sind.

- Jetzt sind wir wirklich gut mit diesem Projekt in Gang gekommen. Wir haben Unterstützung durch Kulturminister Bertel Haarder erhalten, wir haben eine starke lokale Unterstützung und jetzt erhalten wir eine Million von Statens Kunstfond. Dies ist ein hoher Betrag von dieser Stiftung und eine klare Bestätigung des Projekts, die zeigt, das es von großem Wert ist. Dies gibt Anlass zu großem Optimismus, sagte der Bürgermeister von Odsherred Thomas Adelskov (Sozialdemokrat). - Es ist ganz ausgezeichnet, dass wir jetzt bei den Stiftungen einen erfolgreichen Anfang gemacht haben. Es ist oft so, dass wenn einer vorangeht, auch andere mitmachen, so die Beurteilung des Bürgermeisters.

Der Zuschuss von Statens Kunstfond steht unter dem Vorbehalt, dass die Gemeinde Odsherred die übrigen Mittel in Höhe von 55 bis 60 Mio. beschaffen kann und dass der Zuschuss spätestens bis 1. Juni 2018 für seinen Zweck verwendet wird. Der frühere Direktor der Velux Fondene, Kjeld Juel Petersen, ist nun für die weitere Arbeit mit den Stiftungen verantwortlich. Im Laufe der nächsten Monate wird er einen Prospekt über das Olafur-Eliasson-Werk an zehn bis zwölf große Privatstiftungen senden, die er aufgrund seiner Kenntnis des Stiftungsgeschäfts auswählt, und deren Vertreter zu einer Präsentation in Kopenhagen einladen. Heliotropic City ist ein Werk, das von Volumen und Ausdruck her ein großes Potenzial hat, aber zugleich tiefere Botschaften künstlerischer, kultureller und philosophischer Art vermittelt, meinte Kjeld Juel Petersen.

----------- 

22. Januar 2016
Neuer Aufwind für Olafur-Eliasson-Projekt
http://sn.dk/Odsherred/Nyt-boost-til-Olafur-Eliasson-projekt/artikel/546944

30. September 2015
Gespräch mit Kulturminister über Olafur-Projekt
http://sn.dk/Odsherred/Moede-med-kulturminister-om-Olafur-projekt/artikel/520268

11. September 2015
Olafur-Eliasson-Projekt wird aufgegeben
http://sn.dk/Odsherred/Olafur-Eliasson-projekt-opgives/artikel/515220

21. Dezember 2014
Werk von Olafur Eliasson als Wahrzeichen von Odsherred
http://sn.dk/Odsherred/Eliasson-vaerk-som-vartegn-i-Odsherred/artikel/457075

1
8. Dezember 2014
Sonnenuhr so groß wie Schloss Dragsholm
http://sn.dk/Odsherred/Sol-ur-paa-stoerrelse-med-Dragsholm-Slot/artikel/456456

1. Dezember 2013
http://www.odsherred.dk/sites/default/files/PDF/Kommuneplan%202013-2025%20Del%201_Redeg%C3%B8relse_Reduceret.pdf



 

 

  • Buchen
  • Gutschein
  • Galerie
  • Kontakt
  • Presse
  • So finden Sie uns
  • Newsletter
  • English
  • Dansk